Berliner MVZ erhält Zertifikat

Qualitätsmanagement: Berliner MVZ stellt Qualität unter Beweis

Berlin/Göttingen, 21. Januar 2011, Das Berliner MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) Praxis City Ost hat das Qualitätsmanagementsystem EPA (Europäisches Praxisassessment) erfolgreich durchlaufen und wurde von Stiftung Praxissiegel hierfür zertifiziert. Am vergangenen Donnerstag (20.01.2011) erhielt die Einrichtung offiziell ihr Zertifikat.

 

EPA MVZ ist ein auf die Besonderheiten von medizinischen Versorgungzentren zugeschnittenes Qualitätsmanagementsystem (QM-System), das die Zentren darin unterstützt, ihre Praxisorganisation zu verbessern. Hierbei wird unter anderem die Vernetzung der verschiedenen Abteilungen untereinander abgefragt, um eine gut abgestimmte Versorgung der Patienten innerhalb des MVZ zu gewährleisten.

EPA ist bereits seit mehreren Jahren mit QM-Systemen für unterschiedliche Arztgruppen am Markt. Im Jahre 2009 nahmen bundesweit neun MVZ an einer EPA-Pilotstudie teil, um für die Zentren geeignete qualitätsrelevante Indikatoren und Instrumente zu entwickeln. Die Praxis City Ost ist das bundesweit erste MVZ, das nach Abschluss der Pilotstudie im Regelbetrieb zertifiziert wurde.

 

„Wir freuen uns natürlich über das Zertifikat. Das MVZ ist über Jahre gewachsen und im Laufe der Zeit schlichen sich an der ein oder anderen Stelle ungute Gewohnheiten ein. Anhand von EPA konnten wir gezielt Schwächen ausmachen, an denen wir gearbeitet haben, und uns Stärken bewusst machen, die wir weiter betonen werden", sagte Dr. Heribert Hillenbrand, QM-Beauftragter von Praxis City Ost.

 

Eine gute Praxisorganisation ist eine grundlegende Voraussetzung für die Qualität der Behandlung am Patienten. Erfüllt ein MVZ die Zertifizierungskriterien, so vergibt der gemeinnützige Verein Stiftung Praxissiegel e. V. auf Wunsch ein Zertifikat. Stiftung Praxissiegel hat bislang rund 1.600 Zertifikate an Arztpraxen vergeben. "Unser Ziel ist es, Transparenz über alle Versorgungsformen hinweg zu fördern - von der Haus- und Facharztpraxis bis hin zu integrierten Versorgungsstrukturen. So können alle Anbieter gleichermaßen die Qualität ihrer Praxisorganisation für Patienten sichtbar machen", sagt Uwe Schwenk, Geschäftsführer von Stiftung Praxissiegel.

 

„Mit EPA MVZ wurde auf die Entwicklungen im Gesundheitswesen reagiert. Den Zentren kann mit EPA ein alltagsnahes Werkzeug an die Hand gegeben werden, um sich selbst zu reflektieren und zu verbessern", erklärte Sara Willms, EPA-Projektleiterin beim AQUA-Institut.

 

Ein Schwerpunkt des Berliner MVZ ist die Behandlung von multimorbiden Patienten (Patienten, die mehrere Erkrankungen gleichzeitig haben), die beispielsweise im Zusammenhang von HIV-Erkrankungen auftreten.

 

Zertifikatsverleihung
Abb.: Herr Dr. Hillenbrand, Sara Willms gratuliert

 

Weitere Informationen finden Sie unter:
Foto "Zertifikatsverleihung" (hohe Auflösung, 0,6 MB)
www.europaeisches-praxisassessment.de
www.aqua-institut.de
www.praxissiegel.de
www.praxiscityost.de

 

 

Hintergrund AQUA-Institut und EPA:
Das AQUA-Institut ist ein interessenunabhängiges und neutrales Dienstleistungsunternehmen, das sich auf Qualitätsförderungsprojekte spezialisiert hat. Verankert in der wissenschaftlichen Qualitätsforschung, entwickelt AQUA Konzepte und Strategien zur angewandten Qualitätsförderung sowie Qualitätssicherung und übernimmt die Umsetzung komplexer Großprojekte.
EPA ist ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem, das auf Qualitätsindikatoren basiert und die Perspektive von Patienten, Ärzten und Mitarbeitern der Praxen einbezieht. Über die AQUA-eigene Benchmarking-Software Visotool haben Arztpraxen die Möglichkeit, sich anonym miteinander zu vergleichen.
EPA wurde im Jahre 2009 mit dem renommierten European Health Award ausgezeichnet.

 

Hintergrund Stiftung Praxissiegel e.V.:
Stiftung Praxissiegel e. V. wurde 2004 gemeinsam von Bertelsmann Stiftung und TOPAS Germany e.V. gegründet. Der Verein trägt von unabhängiger Seite dazu bei, den Qualitäts- und Transparenzgedanken im Gesundheitswesen zu fördern. Er akkreditiert geeignete Qualitätsmanagement-Systeme, fachlich versierte Dienstleister sowie unabhängige Visitoren anhand ausgewählter Kriterien. Medizinische Einrichtungen, die EPA erfolgreich eingeführt haben und hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden, können dies durch ein Zertifikat von Stiftung Praxissiegel e.V. belegen. Bislang wurden über 1.600 Arztpraxen verschiedener Fachrichtungen zertifiziert.

Vollständiger Artikel Berliner MVZ erhält Zertifikat
Download der Pressemitteilung  
zurück
Infomaterial

Wissen, was passiert!

Ihr Qualitätsmanagement ist ein steter dynamischer Prozess, informieren Sie sich deshalb regelmäßig über aktuelle Entwicklungen.