Die spezialisierten EPA-Systeme

QM-Varianten für unterschiedliche Fachrichtungen

Um auch den spezifischen Anforderungen einer Facharztpraxis und auch eines MVZ gerecht zu werden, wurde das EPA-Grundmodell (für Hausärzte) für einzelne Facharztgruppen modifiziert und ggf. entsprechend erweitert – die EPA-Systeme. Diese geben den unterschiedlichen Fachgebieten adäquate Anwendungsinstrumente an die Hand die gemäß der EPA-Maxime entwickelt worden und somit konkret praxisbezogen umsetzbar sind. Zur Zeit stehen Ihnen folgende Varianten des Europäischen Praxisassessments zur Verfügung:

EPA-SYSTEME EPA für Hausärzte (auf Wunsch auch mit Patientenbefragung in türkischer Sprache)
EPA für Kinder- und Jugendmediziner (inkl. spezieller Patientenbefragung für Kinder und Jugendliche bzw. Begleitpersonen)
EPA für Zahnmediziner
EPA für Ärzte sonstiger Fachrichtungen (z. B. Augenheilkunde, Gynäkologie, Neurologie, Orthopädie), u. a. mit zusätzlicher Einbeziehung des Managements an Schnittstellen der Versorgung durch eine Befragung von zuweisenden Ärzten
EPA für Medizinische Versorgungszentren (MVZ)

Mehr Informationen zu EPA für MVZ finden Sie hier: Detail-Informationen zu EPA MVZ.

 

Varianten für weitere Facharztgruppen werden derzeit ausgebaut.