EPA MVZ – Leistungsumfang

Die einzelnen Bestandteile im Überblick

Die unten aufgeführten Leistungen im Rahmen von EPA für MVZ beziehen sich auf das Basisverfahren für MVZ. Das gesamte Leistungsangebot von EPA MVZ umfasst weitere Leistungen wie die Durchführung von moderierten Auswertungsbesprechungen auf Ebene der einzelnen medizinischen Einheiten. Diese Leistungen sind für die Erreichung des Zertifikats nicht erforderlich, können jedoch den QM-Prozess in den MVZ erfahrungsgemäß nachhaltig unterstützen.

 

Die Standortbestimmung anhand von Indikatoren ist eines der wesentlichen Elemente von EPA. Für MVZ sind solche Indikatoren zu unterscheiden, die alle Mitarbeiter gleichermaßen betreffen und solche, die für bestimmte medizinische Einheiten gelten.

Was kostet EPA?
 
LEISTUNGEN KOSTENBERECHNUNG

Für den gesamten Standort wird durchgeführt:

  • Schriftliche Selbstauskunft der ärztlichen Leitung/Standortleitung
  • Erstellung und Durchführung einer Mitarbeiterbefragung der Verwaltungsangestellten
  • Erstellung einer Gesamtauswertung mit Zugang zur Datenbank Visotool® für 3 Jahre
  • Rückmeldung zur Erfüllung der Zertifizierungskriterien, Ggf. Unterstützung bei der Nachbesserung, Vorbereitung der Unterlagen zur Beantragung des Zertifikats
je Standort

Sowie folgende Visitorenleistungen:

  • Interview mit der ärztlichen Leitung/Standortleitung durch einen akkreditierten Visitor
  • Auswertungsgespräch mit der Standortleitung
  • Schulung zur Arbeit mit der Datenbank Visotool® (für mindestens eine/n Arzt/Ärztin und eine/n nicht-ärztliche/n Mitarbeiter/in pro fachlicher Einheit)*
  • Gesamtbesprechung mit allen Mitarbeitern des Standorts: Vorstellung der Zielerreichung über die Qualitätsindikatoren, Aufzeigen von Perspektiven für die Weiterentwicklung des MVZ und Formulierung von konkreten QM-Projekten
je Standort

In jeder medizinischen Einheit** eines MVZ wird durchgeführt:

  • Erstellung und Auswertung einer Patientenbefragung
  • Schriftliche Selbstbewertung durch den hauptverantwortlichen Arzt der Einheit
  • Schriftliche Mitarbeiterbefragung für das ärztliche Personal
  • Schriftliche Mitarbeiterbefragung für das nicht-ärztliche Personal
  • Erstellung und Auswertung einer Zuweiserbefragung (für fachärztliche Einheiten)
  • Benchmarkauswertung aller Ergebnisse der Einheit
je Einheit

Sowie folgende Visitorenleistungen:

  • Begehung der Räumlichkeiten durch einen akkreditierten Visitor
  • Interview mit dem hauptverantwortlichen Arzt der Einheit
  • Rückmeldung zur Erfüllung der Zertifizierungskriterien
je Einheit

Optionale Bestandteile

  • Auswertungsgespräch mit dem Visitor zu den EPA-Ergebnissen in einzelnen Verantwortungsbereichen
    – Moderierte Stärken-Schwächenanalyse für die Verantwortungsbereichen
    – Direkte Einführung zur Datenbank Visotool®
  • Zusätzlicher QM-Tag mit dem Visitor
    – Qualitätssicherung zu den gewonnenen Erkenntnissen
    – Unterstützung zur Umsetzung der QM-Projekte
    – Unterstützung zur Erfüllung der Zertifizierungskriterien
  • Zusätzliche Patientenbefragung (100 Fragebögen)
je Option

Hinweis: Eine Kostenzusammenstellung für Ihre Einrichtung erhalten Sie gerne auf Anfrage (Kontakt). Bestandteil des Angebots ist darüber hinaus die kostenfreie und persönliche Vorstellung von EPA MVZ in Ihrem Hause.

*Analog zur Schulung können mit den einzelnen Teams moderierte Auswertungsbesprechungen durchgeführt werden.
**Die Bezeichnung „medizinische Einheit des MVZ“ beschreibt einen fachlich oder organisatorisch eigenen Bereich innerhalb des MVZ. Die Benennung und Abgrenzung einer fachlichen Einheit erfolgt in Absprache mit den Einrichtungen nach bestimmten Kriterien, wie beispielsweise der fachlichen Ausrichtung der Einheit oder der organisatorischen Trennung der Einheit zu anderen Bereichen des MVZ.